Auf dieser Seite gibt es einige Informationen speziell für die Kleinstrechner BananaPi u.ä.

GPIO-Ports:

Um diese GPIO’s für SvxLink (und auch für andere Programme) nutzbar zu machen, müssen diese erst initialisiert werden. Durch das Schreiben bestimmter Parameter nach /sys/class/gpio/xxx werden die einzelnen GPIO-Pins als Eingänge oder Ausgänge definiert, Bsp:

echo „in“>/sys/class/gpio/gpio3/direction

definiert den GPIO3 als einen Eingang. Automatisiert kann dies beispielsweise während des Bootvorganges erfolgen (/etc/init.d/boot.local). Hier ein paar Beispiele.

BananaPi

echo "3">/sys/class/gpio/export
echo "in">/sys/class/gpio/gpio3/direction
echo "5">/sys/class/gpio/export
echo "in">/sys/class/gpio/gpio5/direction
echo "10">/sys/class/gpio/export
echo "out">/sys/class/gpio/gpio10/direction
echo "9">/sys/class/gpio/export
echo "out">/sys/class/gpio/gpio9/direction
chown -R svxlink:users /sys/class/gpio/gpio10
chown -R svxlink:users /sys/class/gpio/gpio3
chown -R svxlink:users /sys/class/gpio/gpio9
chown -R svxlink:users /sys/class/gpio/gpio5