GPIO-Konfiguration

GPIO-Konfiguration für BananaPi

Nachfolgend eine Beispielkonfiguration zum Anschluß von zwei Funkgeräten (jeweils SQL und PTT). Man kann natürlich auch andere Pins verwenden, muß dann aber seine Konfiguration anpassen.

Funkgerät 1

PTT1 = Pin 19 = MOSI = PI12 = gpio10
SQL1 = Pin 5 = SCL = PB20 = gpio3

Funkgerät 2

PTT2 = Pin 21 = MISO = PI13 = gpio9
SQL2 = Pin 3 = SDA = PB21 = gpio2

Bevor man die oben genannten GPIO’s nutzen kann, müssen diese zunächst initialisiert werden. Eine Möglichkeit besteht durch den Aufruf innerhalb der /etc/init.d/boot.local für openSUSE oder in der /etc/init.d/rc.local für Debian/Ubuntu:

echo "9" >/sys/class/gpio/export
echo "out" >/sys/class/gpio/gpio9/direction
echo "10" >/sys/class/gpio/export
echo "out" >/sys/class/gpio/gpio10/direction
echo "3" >/sys/class/gpio/export
echo "in" >/sys/class/gpio/gpio3/direction
echo "2" >/sys/class/gpio/export
echo "in" >/sys/class/gpio/gpio2/direction

Für den Fall, dass der Pegel invertiert werden muß, kann man dieses entweder in der svxlink.conf eintragen oder auch hier in der boot.local bzw. rc.local durch z.B.

echo "1" >/sys/class/gpio/gpio2/active_low

Nun kann die Konfiguration innerhalb der svxlink.conf erfolgen.

[Rx1]
SQL_DET=GPIO
GPIO_SQL_PIN=gpio3

[Tx1]
PTT_TYPE=GPIO
GPIO_PTT_PIN=gpio9

[Rx2]
SQL_DET=GPIO
GPIO_PTT_PIN=gpio2

[Tx2]
PTT_TYPE=GPIO
GPIO_SQL_PIN=gpio10

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. By continuing to use the site, you consent to the use of cookies. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen