TclVoiceMail

Dieses Modul beinhaltet ein einfaches Sprachmailboxsystem welches von den lokalen Teilnehmern genutzt werden kann. Es ist im Moment noch nicht möglich, Sprachnachrichten zu den Nutzern anderer Echolink-Knoten zu senden. Um dieses Sprachmailboxsystem nutzen zu können, müssen Sie eine eindeutige Nutzernummer und ein Passwort haben. Nehmen Sie bitte hierzu Kontakt mit Ihrem Sysop auf.

Wenn das Modul aktiviert wurde (Standardeinstellung 3#) dann werden sie aufgefordert Ihre Nutzernummer und ein Passwort einzugeben. Die Nutzernummer ist immer 3 Ziffern lang, das Passwort zwischen einem und sieben Ziffern.
Geben Sie Ihre Nutzernummer und Ihr Passwort hintereinander ein, z.B. 123456# wenn Ihre Nutzernummer 123 und Ihr Passwort 456 ist.
Danach befinden Sie sich in einem Kontextmenü, das Sie duch das System führen wird. Eine einzelne Raute (#) beendet die aktuelle Operation.

Um eine Sprachnachricht aufzunehmen nutzen Sie das Kommando 2# .
Das System fragt Sie jetzt nach dem Empfänger der Nachricht. Sie können beides miteinander verbinden, indem Sie das Kommando und die Nutzernummer hintereinander eingeben. Zum Beispiel: Wenn eine Nachricht für den Nutzer 123 aufgezeichnet werden soll, geben Sie bitte die Folge 2123# ein.

Der empfohlene Weg um Nutzernummern zu vergeben ist, die „Telefon-Methode“ zu nutzen. Viele Telefone besitzen Buchstaben auf dem Tastenfeld, z.B. 2=ABC, 3=DEF, 4=GHI, 5=JKL, 6=MNO, 7=PQRS, 8=TUV, 9=WXYZ.
Um beispielsweise das Rufzeichen SM0SVX zu kodieren, nutzen Sie bitte die letzten drei Buchstaben und bilden Sie diese auf die Zahlen ab. Dann erhalten Sie die Nutzernummer 789. Im Falle einer Doppelvergabe fügen Sie einfach eine 1 hinzu. Zum Beispiel AFC und ADB lassen sich beide als 232 abbilden. Eine mögliche Abbildung wäre dann AFC=232 und ADB=233. Wenn diese Methode genutzt wird um Nutzernummern zu kodieren, dann kann ein Teilnehmer auf die Nutzernummer eines anderen Teilnehmers schließen.

Es ist für den Sysop möglich für jeden Nutzer eine eMail-Adresse zuzuweisen.
In diesem Fall erhält der Nutzer eine eMail, falls eine neue Sprachnachricht für ihn hinterlegt ist.

Um dieses Modul zu deaktivieren, drücken Sie die Raute-Taste (#) wenn sie sich im Hauptmenü befinden.

Aktivierung
in der /etc/svxlink/svxlink.conf durch Hinzufügen des Eintrages

[RepeaterLogic]
...
MODULES=...,ModuleTclVoiceMail,...
...

Beispielkonfiguration in der /etc/svxlink/svxlink.d/ModuleTclVoiceMail.conf
[ModuleTclVoiceMail]
NAME=TclVoiceMail
PLUGIN_NAME=Tcl
ID=4
TIMEOUT=60

Beschreibung
NAME
Name des Moduls

ID
Identifikationsnummer für dieses Modul. Diese Identifikationsnummer darf im gesamten System nur einmalig vergeben werden.

TIMEOUT
Zeit in Sekunden, nach der das Modul automaisch deaktiviert wird.

Dateien und Verzeichnisse
/etc/svxlink/svxlink.conf
Das systemweite svxlink-Konfigurationsfile

~/.svxlink/svxlink.conf
Das userspezifisches svxlink-Konfigurationsfile

~/.svxlink/svxlink.d/ModuleTclVoiceMail.conf
Das userspezifische Konfigurationsfile für das Modul TclVoiceMail, abhängig von der CFG_DIR Kofigurationsvariable.

/etc/svxlink/TclVoiceMail.conf
Das systemweite Konfigurationsfile für das Modul TclVoiceMail.

/var/spool/svxlink/voice_mail
Spool-Verzeichnis für Sprachdateien (der User svxlink muß hier Schreibrechte haben!)